The Scarlet Empress

The Scarlet Empress (1934)

Regie: Josef von Sternberg, Drehbuch: Manuel Komroff, Eleanor McGeary nach dem Tagebuch von Katharina der Großen, Kamera: Bert Glennon, Musik: W. Franke Harling, Bernhard Kaun, John Leipold, Oscar Poteker, Sternberg, Darsteller: Marlene Dietrich, John Lodge, Sam Jaffe, Louise Dresser, C. Aubrey Smith. s/w, 104 min, Engl. OF Restaurierte Fassung

 

Die sexuelle Machtergreifung, oder: wie aus Sophie Friederike, dem preußischen Entlein, der Schwan Katharina II. von Russland, "die Große", wird - eine Einübung in Schönheit wie in Härte. Die Schaukel mit lachenden Mädchenblüten verwandelt sich in einen kopfüber baumelnden Delinquenten, der als schrecklicher Klöppel einer Glocke dient. In seiner Montage, seiner Massen- und Lichtregie, seiner Pracht und perversen Grandeur ein Kinobravourstück, das Stroheim und Eisenstein in den Schatten stellt. Ein Meisterwerk, in dem eine Art kalkulierter kinematografischer Wahnsinn regiert: Bildorgien, Exzesse des Dekors, Ausschweifungen der Kostüme, Accessoires, Hell-Dunkel-Effekte, Glanzlichter. Alles ist in Bewegung begriffen, nicht zuletzt die erotischen Zuwendungen, Machtverhältnisse, Charaktere, und man ist sich nie gewiss, ob Sternbergs Faszination in Ekel umschlagen wird und seine kalte Distanz in sardonisches Amüsement, oder umgekehrt. (H.T.)
 
Mit Dank an das UCLA Film and Television Archive