Programm Januar 2017

Mafioso, 1962, Alberto Lattuada (Foto: Cinémathèque suisse)
L'avventura, 1960, Michelangelo Antonioni (Foto: Deutsche Kinemathek)
6. Jänner bis 9. Februar 2017

Sizilien

Kino der Inseln: Eine italienische Reise

Als "Insel der Widersprüche" ist die Region Sizilien – zum zentralen Eiland gehören auch die umgebenden Inseln – ein ikonischer Ort Europas. Einerseits als "Flüchtlingsinsel" in den jüngsten Schlagzeilen und als Inbegriff der Armut Süditaliens, inklusive der korrupten Mafia-Dominanz mit feudalistischen Wurzeln. Andererseits als Ort, der von kulturellem Reichtum und faszinierenden Kontrasten geprägt ist, gespeist aus dem Schmelztiegel jahrhundertelanger Fremdherrschaft seit der Antike.
Die große Retrospektive des Filmmuseums im Jänner 2017 legt die Wurzeln dieser sizilianischen Zustände frei und zeichnet ihre oft paradoxen Entwicklungslinien nach: von Luchino Viscontis La terra trema (1948) bis zu Emanuele Crialeses Respiro (2003) reicht die Auswahl aus dem filmischen Erbe dieser Region. [...]
Dana Gillespie & David Bowie
18. und 19. Jänner 2017

David Bowie. Killing a Little Time

Nach David Bowies Tod Anfang 2016 mangelte es nicht an Huldigungen und Verklärungen, und doch blieben bestimmte Seiten des "schwarzen Sterns" seltsam unbeachtet. An zwei Abenden sollen diese abseitigeren oder weniger bekannten Aspekte aufgezeigt werden. Anhand von raren Filmen, TV-Dokumenten, einem Vortrag sowie einem Gespräch mit einer der engsten Vertrauten seiner Jugendzeit, der Sängerin Dana Gillespie, wird dieses Spektrum aufgeblättert. [...]
Bella addormentata, 2012, Marco Bellocchio (Foto: Francesca Fago)
26. und 27. Jänner 2017

Premiere:

"Bella addormentata" von Marco Bellocchio

"Seit über 40 Jahren nähert sich Marco Bellocchio dem Politischen über das Persönliche. Und egal, ob seine Filme in der Vergangenheit oder in der Gegenwart spielen, ständig scheint ganz Italien aus den Fugen geraten zu sein." (Michael Kienzl) Dies gilt auch für Bella addormentata, sein jüngstes Hauptwerk (mit Isabelle Huppert, Alba Rohrwacher und Toni Servillo), das bisher nicht in Österreich zu sehen war. [...]
Quixote, 1965-68, Bruce Baillie (Kadervergrößerung ÖFM)
30. Jänner bis 3. Februar 2017

Bruce Baillie

In der Galaxie des New American Cinema ist Bruce Baillie, geboren 1931 in Aberdeen, South Dakota, eines der strahlendsten Gestirne. Die filigrane Schönheit und Poesie seiner Arbeiten hat Generationen von Filmemachern künstlerisch geprägt. [...]
Jeden Dienstag

Was ist Film: Programm 57-61

Mit Werken von Stan Brakhage, Bruce Conner, Joseph Cornell, Viking Eggeling, Morgan Fisher, Ken Jacobs, Owen Land, Georges Méliès, Pat O'Neill, Ferry Radax, Paul Sharits, Jean Vigo [...]
Jeden Dienstag

Die Utopie Film: Kapitel 99

Kapitel 99 steht im Dialog mit der Ausstellung Film-Stills. Fotografien zwischen Werbung, Kunst und Kino, die die Albertina in Kooperation mit der Fotosammlung des Filmmuseums bis 26.2.2017 präsentiert. Mit Werken von Santiago Álvarez, Michelangelo Antonioni, James Benning, Ingmar Bergman, Gary Beydler, Hartmut Bitomsky, Kurt Kren, Chris Marker, Man Ray, Dziga Vertov [...]