1964 | 2014

Projekte zum 50-Jahr-Jubiläum des Österreichischen Filmmuseums
Brief Encounter

Brief Encounter (1945)

Regie: David Lean; Drehbuch: Noël Coward, Lean, Ronald Neame, Anthony Havelock-Allan nach dem Theaterstück Still Life von Coward; Kamera: Robert Krasker; Musik: Sergej Rachmaninow; Darsteller: Celia Johnson, Trevor Howard, Stanley Holloway, Cyril Raymond, Joyce Carey. s/w, 86 min Restaurierte Fassung
 

Leans erstes unumstrittenes Meisterwerk und ­einer der unwiderstehlichsten Filme aller Zeiten. Aus einem Nichts an Handlung - zwei anderweitig verheiratete Partner, eine Hausfrau und ein Arzt, durchleben in einer englischen Kleinstadt eine kurze, nie konsumierte Liebesbeziehung - macht Lean eine expressive Studie über die letztendliche Unvereinbarkeit von erotischer Attraktion und gesellschaftlichen Normen - nicht ohne Grund genießt der Film gerade auch unter Schwulen Kultstatus. David Leans In­szenierung erweitert Noël Cowards Kurzdrama, das dem Film als Vorlage diente, um viele atmosphärische Details und prägnante Randfiguren; die trügerisch banale Eingangsszene im verrauchten Bahnhofsrestaurant, die am Schluss des Films in völlig anderer, ­tragischer Bedeutung wiederkehrt, zählt zu den raffiniertesten Perspektivenwechseln der Filmgeschichte. (H.L.)