A ciascuno il suo (Zwei Särge auf Bestellung) (Foto: Park Circus)

A ciascuno il suo (Zwei Särge auf Bestellung) (1967)

Regie: Elio Petri; Drehbuch: Petri, Ugo Pirro nach dem Roman von Leonardo Sciascia; Kamera: Luigi Kuveiller; Musik: Luis Enríquez Bacalov; Darsteller: Gian Maria Volontè, Irene Papas, Gabriele Ferzetti, Luigi Pistilli, Leopoldo Trieste. 35mm, Farbe, 93 min

Erst bekommen zwei Honoratioren des besseren Mittelstandes von Cefalù anonyme Drohbriefe, dann sind sie tot – ein Unfall (oder auch nicht), die Jagd, naja. Die Bürger der kleinen sizilianischen Stadt wollen das Ganze auf sich beruhen lassen, wie man das da halt so tut – nur Paolo Laurana nicht. Der glaubt, dass es hier um ganz andere Dinge als bloße Ehrenhändel ging ... Die Wasserscheide im Schaffen Elio Petris: Endlich hatte er eine Mitarbeiter-Familie um sich geschart, die seine künstlerische wie soziale Vision zur Gänze teilte und kongenial umzusetzen wusste. Zwei Särge auf Bestellung ist sowohl seine erste Zusammenarbeit mit dem Drehbuchautor Ugo Pirro (von insgesamt vier) als auch dem Darsteller Gian Maria Volontè (von insgesamt fünf) als auch dem Kameramann Luigi Kuveiller (von insgesamt sechs). Das Resultat: Petris internationaler Durchbruchsfilm, mit dem er auch zum ersten Mal in Cannes reüssieren konnte und für das beste Drehbuch ausgezeichnet wurde. (O.M.)

Spieltermine:

So 08.01.2017 18:30
(Ital. OmeU)
Mo 06.02.2017 18:30
(Ital. OmeU)