La moglie più bella (Die schönste Frau) (Foto: Filmarchiv Austria)

La moglie più bella (Die schönste Frau) (1970)

Regie: Damiano Damiani; Drehbuch: Damiani, Enrico Ribulsi, Sofia Scandurra; Kamera: Franco Di Giacomo; Musik: Ennio Morricone; Darsteller: Alessio Orano, Ornella Muti, Pierluigi Aprà, Tano Cimarosa, Amerigo Tot. 35mm, Farbe, 108 min

Das sizilianische Teenager-Mädchen Francesca (Ornella Muti in ihrem Debüt) wird von Vito, dem Nachfolger des örtlichen Mafia-Dons begehrt. Als sie Vitos Avancen zurückweist, bemächtigt er sich ihrer nach "alter Sitte", indem er sie kidnappt und vergewaltigt: Denn nur die Hochzeit mit Vito kann dann noch ihre "Ehre retten". Francesca rebelliert und wendet sich an die Polizei – und niemand, nicht einmal die eigene Familie, unterstützt ihre Auflehnung gegen das ungeschriebene Gesetz (und die Macht der Mafia). Wo die Perversion durch patriarchale Traditionen (nicht nur) Siziliens in den Sechzigern vor allem satirisch verhandelt wurde, macht Politthriller-Maestro Damiano Damiani nach dem wahren, Aufsehen erregenden Fall von Franca Viola daraus eine mitreißende Fusion von dichtem Sozialkrimi und melodramatischem Geschlechterkampf: Das starke weibliche Aufbegehren richtet sich nicht gegen individuelle Täter, sondern gegen das System, das deren Taten zulässt. (C.H.)

Spieltermine: