Sicilia!

Sicilia! (1998)

Regie, Drehbuch: Jean-Marie Straub, Danièle Huillet nach Conversazione in Sicilia von Elio Vittorini; Kamera: William Lubtchansky; Musik: Ludwig van Beethoven; Darsteller: Angela Nugara, Gianni Buscarino, Vittorio Vigneri, Giovanni Interlandi, Simone Nucatola. 35mm, s/w, 66 min

Der erste Teil einer bemerkenswerten Straub/Huillet-Trilogie zum Werk des italienischen Schriftstellers Elio Vittorini: ein kurzer, dichter Spielfilm aus drei Gesprächssituationen und einer Handvoll Landschaftsaufnahmen. Ein Mann kommt nach 15 Jahren aus dem Norden Italiens nach Sizilien zurück. Im Zugabteil trifft er auf einige merkwürdige Gestalten, daheim hält seine Mutter, die vom Mann wegen einer anderen Frau verlassen wurde, einen langen Vortrag, schließlich unterhält er sich vor der Kirche mit einem Scherenschleifer. Eine eigenwillige Tragikomödie der Entfremdung, äußerst lebendig dank Vittorinis erdiger Sprache, bei aller visuellen Bescheidenheit bildprächtig fotografiert von William Lubtchansky, der einmal trocken festgestellt hat: "In Kuba werden die Intellektuellen einmal im Jahr zur Arbeit auf die Zuckerrohrfelder geschickt. Ich drehe einmal im Jahr mit Straub/Huillet." (C.H.)

Spieltermine: