1964 | 2014

The Austrian Film Museum at Fifty: Anniversary Projects
Abigail Lesley is Back in Town

Abigail Lesley is Back in Town (1975)

Regie, Drehbuch: Joe Sarno, Kamera: Bil Godsey, Musik: Jack Justis, Darsteller: Rebecca Brooke, Sarah Nicholson, Eric Edwards, Jamie Gillis. Farbe, 96 min, Engl. OF

 

Ob seiner düsteren Psycho-Plots und seiner kargen, naturalistischen Dekors nannte man Joe Sarno gern den Bergman vom Times Square: Bei ihm geht es lutheranisch-sardonisch zu, verdammend und harsch, wie grotesk manche Situation auch sein mag. Nicht so in Abigail Lesley is Back in Town, einem seiner zartesten Werke, das zum Lichten hin tendiert. Vor einigen Jahren verschwand Abigail Lesley aus ihrer kleinen Heimatstadt in New England und ließ ein Chaos der Gefühle zurück. Nun ist sie heimgekehrt und bringt erneut mit ihrem Eros alles durcheinander - aber diesmal befreit sie ihre Freunde, Bekannten und Liebhaber aus den Daseins-Fallen und -Gefängnissen, in denen sie sich eingerichtet hatten. Eine herzzerreißende Fuge in Fahlweiß und Erdbeerrot, windzerzaust und klar, über zweite Chancen, pansexuelles Begehren, Geheimnisse und Erlösungen, Veränderungen. Wie oft bei Sarno ist das Ende widersprüchlich, -borstig, -sinnig und verquer. (R.H.)
 
Zur Einführung: Ausschnitte aus Joe Sarnos Sin in the Suburbs (1964)

Screening dates: