Go! Go! Go!, 1962-1964, Marie Menken © Anthology Film Archives

Der geöffnete Raum

Film als Welterfahrung

Lecture


Ab 15 Jahren
Bei Interesse als Online-Veranstaltung buchbar, Kontakt:



Film bietet die Möglichkeiten einer Welterfahrung, die sich radikal von alltäglicher Wahrnehmung oder kartographischer Abstraktion unterscheidet. Diese Erfahrung ist immer auch körperlich-räumlich, weshalb wir das Medium auf seine Möglichkeiten der Thematisierung und Öffnung des Raumes von den Anfängen bis in die Gegenwart befragen. Ausgehend vom statischen Blick früher Aktualitäten über rasend schnelle Einzelbilder in Avantgardefilmen bis hin zu neuen digitalen Möglichkeiten, uns die Welt aus der Sicht von Dingen zu präsentieren, machen uns die Filmbeispiele die Welt als räumliches Gefüge jeweils unterschiedlich, aber in jedem Fall neu und grundlegend anders erlebbar.

Präsentiert von Filmmuseumsmitarbeiter Markus Maicher