Programm Frühling/Sommer 2021

(19. Mai bis 15. August 2021)

Ab dem 19. Mai können wir endlich wieder Filme im "Unsichtbaren Kino" vorführen. Bis zum Ende des Sommers zeigen wir fast alle Programme und Retrospektiven, die wir in unserer Programmheft-Sondernummer (PDF) angekündigt hatten. Neu dazu kommen einige Premieren, die Fortsetzung des Amos-Vogel-Atlas und vieles mehr. Alle Vorstellungstermine finden Sie online und als PDF.
 
19. Mai bis 15. August 2021

Wer zuletzt lacht ... Komödien gegen die Krise

Unsere Filmsammlung bildet die Basis unserer zum Jahresausklang geplanten Retrospektive. Darin widmen wir uns anlassbezogen dem Moment der "Krise". Oder besser gesagt, der wirksamsten Waffe, mittels derer die Menschheit noch die schlimmsten Situationen gemeistert hat: nämlich dem Lachen. "Das Leben ist eine Tragödie in der Nahaufnahme – aber eine Komödie in der Totalen", lautet ein Zitat von Charlie Chaplin. Seine Anti-Nazi-Satire The Great Dictator ist das vielleicht berühmteste Beispiel dafür, wie die Komödie Widerstand gegen eine dräuende globale Katastrophe leisten kann. [...]
23. Mai bis 8. August 2021

Radikaler politischer Film für die Massen

Eine Auswahl von Želimir Žilniks TV-Filmen der 1980er Jahre

Zwischen 1977 und 1990 arbeitete Želimir Žilnik für diverse öffentliche jugoslawische TV-Sender und perfektionierte seine einzigartige Methode der Dokufiktion – und zugleich ein System, um mit radikal politischem Kino das größtmögliche Publikum zu erreichen. In Kooperation mit der Kunsthalle Wien zeigen wir eine Auswahl von sechs Filmen aus dieser Periode rauschhafter Kreativität. [...]
25. Mai bis 16. Juli 2021

Recycled Cinema

Gemeinsam mit der Viennale und in Zusammenarbeit mit sixpackfilm widmete sich das Filmmuseum im Herbst 2020 mit der Retrospektive Recycled Cinema den mannigfaltigen Ausprägungen des Found-Footage-Kinos. Einige Programme der Reihe konnten jedoch nicht mehr gezeigt werden, weil der zweite Lockdown in Kraft trat. Nun werden einige Vorstellungen nachgeholt. [...]
28. Mai bis 24. Juli 2021

Films You Cannot See Elsewhere
Amos-Vogel-Atlas Kapitel 3 & 4

Zum Filmmuseum-Jubiläumsjahr anlässlich des 100. Geburtstags von Amos Vogel wird auch der Amos-Vogel-Atlas weitergeführt und durchmisst erneut die erstaunliche Vielfalt der Formen, die Vogel in seiner Vorstellung von Kino zusammenbrachte – von der Avantgarde zur Animation, von Dokumenten aller Art zum eigensinnigen Spielfilm.
Kapitel 3 ("Die surreale Erfahrung") und Kapitel 4 ("Lichter der Großstadt") sind je rund um einen Schlüsselfilm von Vogels Filmclub konzipiert.
[...]
29. Mai 2021

Filme von Paul Wenninger

Details folgen in Kürze.
8. Juni 2021

Premiere

Ulrike Ottinger: "Paris Calligrammes"

Der renommierten deutschen Avantgarde-Regisseurin, Malerin, Fotografin und Allround-Künstlerin Ulrike Ottinger gelingt mit Paris Calligrammes (2020) das Kunststück eines fesselnden autobiographischen Dokumentarfilms, der den Blick einer älteren Künstlerin auf ihr jüngeres Selbst richtet. Paris Calligrammes wird im Juni 2021 gemeinsam von CROSSING EUROPE, Österreichisches Filmmuseum und Diagonale in Anwesenheit von Ulrike Ottinger in Linz, Wien und Graz im Kino präsentiert. [...]
12. Juni 2021

Premiere

"Vitalina Varela" von Pedro Costa

Vitalina Varela von Pedro Costa wurde weltweit als ein Kino-Meisterwerk gefeiert. [...]
24. und 25. Juni 2021

Filmmuseum on Location

"Mit dem Motorrad über die Wolken"

Am 24. Juni haben wir die große Freude, die kürzlich mit den Kolleg*innen des Filmarchiv Austria fertiggestellte Restaurierung des legendären Stummfilm-Roadmovies Mit dem Motorrad über die Wolken ((1926, Lothar Rübelt) unter freiem Himmel im Frühlingskino im Augarten präsentieren zu können. Am Klavier: Elaine Loebenstein. [...]
26. und 27. Juni 2021

Premiere. With Love, My Friend

Filme von Michael Pilz und Peter Schreiner

Zur österreichischen Erstaufführung seines With Love – Volume One 1987–1996 und der Weltpremiere von Three Days, My Friend hat Michael Pilz den Film eines Freundes als dritten Programmpunkt ausgewählt: Garten von Peter Schreiner (2019). [...]
8. August 2021

Treibgut: "Toxi" und die schwarzen Besatzungskinder

Ingrid Bauer, Azziza B. Malanda und Philipp Rohrbach präsentieren die neue "Zeitgeschichte"-Ausgabe: "Black GI Children in Post-World War II Europe". Ausgangspunkt ist die Tragikkomödie Toxi (BRD, 1952), deren fünfjährige schwarze Titelheldin die Sympathien des zeitgenössischen Kinopublikums eroberte. [...]