Malli. Artist in Residence, 1993, Peter Zach

Malli. Artist in Residence

Regie, Drehbuch: Peter Zach; Kamera: Jiri Volbracht; Schnitt: Stephan Settele; mit: Walter Malli, Friseur Erich, Melita Gersak, Walter Reischer, Wolfgang Kippes, Oskar Aichinger, Klaus Peham u.a. AT, 1993, 35mm, sw, 102 min. Deutsch
 
Am Anfang war der Rhythmus, dann kam die Melodie oder umgekehrt. Auf jeden Fall in Wien. Hier lebte in Alt-Erlaa einer der facettenreichsten Musiker der Free-Jazz-Szene: Walter Malli (1940–2012). Die Liste der internationalen Musiker, mit denen der "expressive Instrumentalist" – wie er sich selbst bezeichnete – zusammenspielte, liest sich wie ein "Who's Who" der internationalen Avantgardeszene. Der Zeichner – bei Paris von Gütersloh ausgebildet –, Sopransaxofonist, Perkussionist und Sänger arbeitete zum Broterwerb als Aufsichtsbeamter im Schloss Schönbrunn. Peter Zachs Film porträtiert in artifiziellen Schwarzweißbildern eine beeindruckende Künstlerpersönlichkeit in ihrer Lebens- und Gedankenwelt. Und er zeigt den Musiker Walter Malli mit seinen langjährigen Freunden und Weggefährten (u.a. Eugene Chadbourne, Werner Dafeldecker, Oskar Aichinger, Leena Conquest) in Aktion. (Stadtkino Wien)

Screening dates: