Victoria, 1979/87, Bo Widerberg (Foto: Swedish Film Institute)

Victoria

Regie, Drehbuch, Schnitt: Bo Widerberg nach dem Roman von Knut Hamsun; Kamera: Hanno-Heinz Fuchs; Musik: Giuseppe Verdi; Darsteller: Michaela Jolin, Stephan Schwartz, Pia Skagermark, Christiane Hörbiger, Hans-Christian Blech. DE/SE, 1979/87, 35mm, Farbe, 89 min. Englisch
 
Schon als Jugendlicher träumt der Müllersohn Johannes davon, Schriftsteller zu werden – und verliebt sich in die ein paar Jahre jüngere Adelige Victoria vom nahen Herrenhof. Doch im 19. Jahrhundert ist der Standesunterschied zwischen den beiden unüberwindbar: Obwohl Johannes erfolgreicher Autor wird und sich die beiden immer wieder begegnen, wird Victoria von den Eltern einem Offizier versprochen, dessen Finanzen die verschuldete Familie sanieren sollen. Während sein Weggefährte Jan Troell später einen Film über Knut Hamsun machen würde, verfilmte Widerberg eine Erzählung des Literaturnobelpreisträgers, in der sich wichtige Themen seines eigenen Werks spiegeln: Als internationale Koproduktion sollte es eine Art große Oper im Verhältnis zu seinen intimeren Melodramen werden, wurde aber nach Auseinandersetzungen mit dem deutschen Koproduzenten und Problemen mit der Synchronfassung zum film maudit, den Widerberg erst 1987 in seiner gewünschten Schnittfassung vollenden konnte. (C.H.)
 
Einführung von Elisabeth Streit