Scylos Maaike, 2021, Anne Stevens

Kurzfilmprogramm 2: Reconfiguring the Earth

Sol de campinas Jessica Sarah Rinland. BR, 2021, 27 min. Portugiesisch mit engl. UT
Ausgegraben wird eine frühe Ansiedlung im Südwesten des brasilianischen Amazonasbeckens. Rinland dokumentiert die Arbeit der Hände, die mit Hilfe von zunehmend feineren Instrumenten Artefakte von vor tausend Jahren freilegen. In Tüten verpackt landen die Zeugnisse der Vorfahren schließlich im Labor und erschließen Kultur und Geschichte. Doch es ist die Arbeit der Hände, die der Möglichkeit von Erinnerung vorausgeht. Und sehr genau und aus großer Nähe sieht Rinland zu, mit welcher Geschicklichkeit sie die Werkzeuge handhaben. Wie die Vorfahren. (Alexandra Seitz)
 
Scylos Maaike Anne Stevens. NL/GB, 2021, 22 min. Englisch
Wie der Held des Films im Irgendwo der marokkanischen Sahara Nomade wurde, ist unbekannt; doch SCYLOS schafft es betörend, uns in die mäandrische Suche nach der Antwort zu verstricken – alldieweil ein weiterer Erzählstrang Laboranalysten bei der Erforschung der Erdgeschichte folgt. Eine Gegenüberstellung der Dimensionen von Mensch und Erde, aber auch von Poesie und Logik, während sich im Zusehergehirn Sedimente zwischen den Weiten der Wüste und der Identitätssuche eines Einzelnen ablagern. (Roman Scheiber)
 
Tellurian Drama Riar Rizaldi. ID, 2021, 26 min. Indonesisch mit engl. UT
Die Reste einer von den Niederländern auf West-Java errichteten Funkstation mit einem der stärksten je gebauten Lichtbogensender – in dieser Doku-Fiktion werden sie in einem medienarchäologischen Akt postkolonialer Selbstermächtigung zum Versuchslabor alternativer Erzählungen. Wurde damals der gesamte Talboden als Reflektor für die Funkwellen der Kolonialmacht verwendet, so ließe sich die spirituelle Energie dieser ideologisierten Landschaft heute auch anders denken – die Gegenwart der Vergangenheit als rekonstruierte Realität. (Stephan Settele)

Spieltermine:

Sa 23.10.2021 16:00
download iCal
Während der Viennale von 21. bis 31.10. sind keine Reservierungen möglich, es gelten gesonderte Ticketregelungen. Tickets sind ausschließlich an Viennale-Kassen, per Telefon 01/526 594 769 oder unter www.viennale.at erhältlich.