Lluvia de jaulas (Käfigregen), 2019, César González

Roger Koza I

Die Radikalen des Südens (A)
Lluvia de jaulas (Käfigregen)

Ein Film von César González. AR, 2019, DCP, Farbe, 82 min. Spanisch mit engl. UT
 
"Ich denke. Ich bin ein Tourist in meiner Stadt." Die Aussage erklärt die Perspektive, mit der César González das Leben in den Slums (Nr. 21, Nr. 31, "Carlos Gardel") und sein dialektisches (materialistisches) Gegenstück entlang der Straßen Florida und Lavalle und in der Gegend um den Obelisken beobachtet. Durch direktes und persönliches Wissen über die Wirklichkeit, die er filmt, erzeugt Gonzalez systematische Entfremdung: Sie ermöglicht vorurteilslose Versenkung in sein Porträt der Lebensweisen am Rand der Gesellschaft. Unterdrückung, Verbrechen, Müßiggang, Freundschaft, Arbeit, Drogen, die Erfahrung des Raums und das Verhältnis zum Regen und zum Himmel werden sensibel in Beziehungen zueinander gesetzt, die Stigmatisierung beschreiben. Das, was zwar gespürt, aber nicht gesehen und schon gar nicht gefühlt werden kann, regt uns dazu an über eine geheime Beziehung nachzudenken: zwischen denjenigen, die Wohlstand genießen, und denen, die in prekärer Armut leben. (R.K.)

Freier Eintritt für Fördernde Mitglieder am 23. Oktober

Spieltermine:

Sa 23.10.2021 11:00
download iCal
Während der Viennale von 21. bis 31.10. sind keine Reservierungen möglich, es gelten gesonderte Ticketregelungen. Tickets sind ausschließlich an Viennale-Kassen, per Telefon 01/526 594 769 oder unter www.viennale.at erhältlich.

Freier Eintritt für Fördernde Mitglieder am 23. Oktober