The Man Who Knew Too Much (1955)

Bonus Events

The Man Who Knew Too Much

Regie: Alfred Hitchcock. US, 1956, 35mm, Farbe, 121 min. Englisch
 
Davor:
Terre idéale Jean Kharski. FR, 1937, 35mm, Farbe, 13 min. Deutsch
 
Mit The Man Who Knew Too Much legt Alfred Hitchcock ein Ego-Remake vor: Aus dem britischen Regietalent ist ein Weltstar in Hollywood geworden, dessen Name großes Kino garantiert. Die Neuauflage seines englischen Thrillers von 1934 über ein Ehepaar auf Reisen, das in mörderische Intrigen verwickelt wird und sein entführtes Kind zu retten versucht, ist gleichermaßen Schauwert-Spektakel und persönliches Suspense-Demonstrationsobjekt, das mühelos von Komödie zu Drama übergeht. Unvergesslich die perfekt komponierten Hitchcock-set pieces, vom Messer-im-Kreuz-Attentat am marokkanischen Marktplatz über das auf den Tschinellenschlag genau geplante Mordkomplott beim Konzert in der Royal Albert Hall bis zu Doris Days "Que sera, sera"-Sirenengesang. Zur Einstimmung auf Hitchcocks nordafrikanische Urlaubsbilder: Premiere eines restaurierten Kulturfilm-Fundstücks über Tunesien in seltener Farbenpracht. (C.H.)
 
Einführung von Christoph Huber

Spieltermine: