Only the Strong Survive, 2002, D.A. Pennebaker, Chris Hegedus

Only the Strong Survive

Regie, Drehbuch: D. A. Pennebaker, Chris Hegedus; Kamera: James Desmond, Chris Hegedus, Erez Laufer, Jehane Noujaim, D. A. Pennebaker; Schnitt: Roger Friedman, Chris Hegedus, Erez Laufer, D. A. Pennebaker; mit: Rufus Thomas, Carla Thomas, Isaac Hayes, Wilson Pickett, Mary Wilson, Sam Moore, Ann Peebles, Jerry Butler u.a. US, 2002, 35mm, Farbe und sw, 96 min. Englisch mit dt. UT
 
Das Dokumentar-Duo D. A. Pennebaker und Chris Hegedus zählt zu den Veteranen des Konzertkinos: von Jimi Hendrix in den Sixties bis zu Depeche Mode in den Eighties haben sie alle möglichen Epochen und Musikstile abgedeckt. Für dieses schöne Spätwerk kombinierten sie Auftritte und Reminiszenzen von Soul-Legenden, darunter Isaac Hayes und Wilson Pickett. Wo Carla Thomas von den Supremes noch immer klingt als wäre sie 20, bezeichnet sich ihr zum Zeitpunkt des Drehs über 80-jähriger Papa Rufus Thomas als "der älteste Teenager der Welt" – ihre gemeinsamen Szenen zählen zu den Höhepunkten von Only the Strong Survive, ebenso wie die ungeschminkten Erinnerungen von Sam Moore, der auf der Fahrt durch die Straßen von New York beiläufig schildert, wie er sich hier nach der Trennung seines Hit-Duos Sam & Dave als Drogenhändler durchschlug, um seine eigene Sucht zu finanzieren. (C.H.)