Talentprobe, 1980, Peter Goedel (© Manfred Vollmer)

Talentprobe

Regie: Peter Goedel; Drehbuch: Peter Goedel, Herbert Hoven; Kamera: David Slama, Axel Brandt, Erich Krenek, René Perraudin; Schnitt: Peter Goedel, Wolfgang Höpfner, Sabine Jehnert, Peter Przygodda, Barbara von Weitershausen. BRD, 1980, 35mm, sw, 119 min. Deutsch
 
Schauplatz dieses Dokumentarfilmklassikers ist die Freilichtbühne des Tanzbrunnen im Rheinpark in Köln. Dort geben Amateur*innen in "Udo Werners Talentprobe für Jedermann" vor 5000 johlenden Zuschauer*innen eine Kostprobe ihrer Gesangskünste. Vier Kamerateams beobachten die Ankunft der hoffnungsfrohen Schlagerstars am Nachmittag, ihre Vorbereitung auf den Auftritt, die tatsächliche Darbietung und die gnadenlosen Reaktionen des Publikums bis zur Siegerehrung spätnachts. Talentprobe nimmt die heutigen Castingshows um Jahrzehnte vorweg, allerdings ohne sich mit der Häme der Veranstalter und des Publikums gemein zu machen. Im Gegenteil, in suggestiven Momentaufnahmen von Kandidaten wie dem "Elvis aus dem Westerwald" oder dem "Kölschen Travolta" zeichnet der Film, so Peter Nau, "flüchtige Porträts, die das drohend untergrabene Fundament spüren lassen, auf dem ihre Hoffnungen ruhen". (M.O./B.M.)
 
In Anwesenheit von Peter Goedel