Eltávozott nap (Das Mädchen) 1968, Márta Mészáros (Foto: National Film Institute – Film Archive Hungary)

Eltávozott nap (Das Mädchen)

Márta Mészáros. HU, 1968, 35mm, sw, 80 min. Ungarisch mit engl. UT
 
Nachdem sie zehn Jahre lang Dokumentar- und kurze Lehrfilme gedreht hatte, realisierte Márta Mészáros mit Eltávozott nap ihren ersten Langspielfilm. Basierend auf der wahren Geschichte eines Mädchens, das sie bei der Recherche für einen ihrer Dokumentarfilme kennenlernte, erzählt Mészáros von der 24-jährigen, in einem Waisenhaus aufgewachsenen Erzsi (Kati Kovács), die in einer Textilfabrik arbeitet und sich auf die Suche nach ihren Eltern begibt. Als sie ihre Mutter schließlich kennenlernt, wird klar, dass diese kein Interesse an einem Kontakt zu ihr hat und sie vor ihrer Familie geheim halten will. In episodischer Struktur folgt der Film Erzsis Suche, die versucht, mit der Situation fertig zu werden. Kati Kovács war eine populäre Sängerin, die 1966 den ungarischen Schlagerwettbewerb mit dem Lied Ich will kein Spielball für dich sein gewann – eine perfekte Beschreibung einer der wichtigsten Herausforderungen für Frauen: eine Identität zu finden, die nicht von anderen definiert wird. (T.V.)