Belle de jour (Schöne des Tages), 1967, Luis Buñuel

Belle de jour (Schöne des Tages)

Luis Buñuel. FR/IT, 1967, 35mm, Farbe, 99 min. Französisch mit dt. UT
 
Einer von Buñuels berühmtesten Filmen, vielleicht weil er seinen beiläufigen Surrealismus mit einer kühlen Selbstverständlichkeit praktiziert, die sogar das Unerhörte seines Sujets unterwandert: Eine in liebender Ehe lebende Bürgersfrau gibt sich masochistischen sexuellen Tagträumen hin und verdingt sich schließlich nachmittags als Prostituierte in einem besseren Bordell. Die kühle, makellose Präsenz von Catherine Deneuve erweist sich als ideal für den Pokerface-Zugang, mit dem Buñuel Alltag und Fantasien, Erinnerungen und Träume seiner Protagonistin ineinanderfließen lässt. Ein amüsiertes Puzzlespiel, mit dem Buñuel ganz in Frankreich, der Wahlheimat seines Spätwerks, ankommt: Die großartige Besetzung ist eine Starparade der Schauspielgrößen der Nouvelle Vague und ihrer Nachwehen – von Michel Piccoli bis Macha Meril. Überstrahlt werden sie alle von Pierre Clémenti, dessen intensive Darstellung des Dandy-Gangsters Marcel selbst noch Buñuels elegante Provokationsfreude auszuhebeln vermag. (C.H.)
 
In Anwesenheit von Balthazar Clémenti

Spieltermine: