Forschungs- und Vermittlungspartner*innen

Das Österreichische Filmmuseum bedankt sich bei seinen zahlreichen Forschungs- und Vermittlungspartner*innen 2020/21 für die gute Kooperation.
 
 
  • Akademie der bildenden Künste Wien (Institut für bildende Kunst, Klasse für Kunst und digitale Medien / Institut für Konservierung – Restaurierung / Institut für Naturwissenschaften und Technologie in der Kunst)
  • Bundeszentrale für politische Bildung (Bonn)
  • Center for Home Movies (Richmond)
  • Cinema Next (Wien)
  • DFG – Deutsche Forschungsgemeinschaft (Bonn)
  • EYE Filmmuseum (Amsterdam)
  • Fachhochschule St. Pölten
  • Filmakademie Wien
  • FWF Der Wissenschaftsfonds, PEEK Programm zur Erschließung und Entwicklung der Künste (Österreich)
  • Gesellschaft für Exilforschung e.V. (Würzburg)
  • Horizon 2020 The EU Framework Programme for Research and Innovation  
  • Index Edition (Wien)
  • Internationale Bauausstellung Wien
  • Kinodvor (Ljubljana) 
  • Kunstschule Wien
  • Kunstuniversität Linz/Bildende Kunst und Kulturwissenschaften, Experimentelle Gestaltung
  • KZ-Gedenkstätte Mauthausen / Mauthausen Memorial
  • Ludwig Boltzmann Institute for Digital History (Wien)
  • Maria Lassnig Stiftung (Wien)
  • New York University/Tisch School of Arts
  • Orphan Film Symposium (New York)
  • Pädagogische Hochschule Wien
  • phileas – A Fund for Contemporary Art (Wien)
  • Synema – Gesellschaft für Film und Medien (Wien)
  • Taartrovers Filmfestival (Amsterdam)
  • Technische Universität Wien
  • Technisches Museum Wien
  • The Amos Vogel Estate  (Denison, Ohio bzw. Sebastopol, Kalifornien)
  • United States Holocaust Memorial Museum (Washington D.C.)
  • Universität für angewandte Kunst, Wien Universität Salzburg
  • Universität Wien (Institut für Theater-,  Film- und Medienwissenschaft)
  • Vision Kino (Berlin)
  • Youki – Internationales Jugend Medien Festival (Wels)