The Garden of Robotic Unkraut, 2022, Angela Christlieb
The Garden of Robotic Unkraut, 2022, Angela Christlieb
Andenborstengürteltier, 2021, Angela Christlieb
Under the Underground, 2019, Angela Christlieb
Angela Christlieb © Eve Sussman

In person:

Angela Christlieb. Filmprogramm und Live-Konzert

1. Juli 2022

Angela Christlieb, 1965 in Süddeutschland geboren, studierte zunächst an der Universität der Künste in Berlin bei VALIE EXPORT und Heinz Emigholz, bevor sie 1997, nach einer Reihe von kürzeren Filmarbeiten nach New York übersiedelte, wo sie 2002 ihren erfolgreichen Dokumentarfilm Cinemania fertigstellte (Ko-Autor: Stephen Kijak). Dem dokumentarischen Kino blieb Christlieb seither treu, balanciert dabei gerne entlang der Schwelle zu einer experimentellen Bildsprache und formalen Herangehensweise. Oft sind es zufällige Begegnungen, aus denen neue Filmprojekte entstehen, so geschehen auch durch das Zusammentreffen mit Chris Janka in seinem erstaunlichem Klang- und Objekt-Universum, das im Zentrum dieses Abends steht. (Gerald Weber)

Live-Konzert nach dem Filmprogramm: Blueblut (Pamelia Stickney: Theremin, Mark Holub: Drums, Chris Janka: Guitar)

In Kooperation mit sixpackfilm

Eintritt: 11 Euro / 15,5 Euro (mit / ohne Mitgliedschaft). Für diese Veranstaltung können ab 15. Juni Tickets online und telefonisch reserviert oder an unserer Kassa gekauft werden (Online-Kauf ist in diesem Fall nicht möglich).
Innerhalb der Schau sind die Filme in der Reihenfolge ihrer Programmierung angeordnet.
Filmdauer: 85 min
Fr, 01.07.2022 20:30
In Anwesenheit von Angela Christlieb, Chris Janka, Pamelia Stickney, Mark Holub / Freier Eintritt für Fördernde Mitglieder