Mosaik Mécanique (notes on film 03), 2008, Norbert Pfaffenbichler

Kino als Magie und Mechanik

A Film Johnnie George Nichols; Darsteller: Charles Chaplin, Roscoe "Fatty" Arbuckle, Mabel Normand, Edgar Kennedy. US, 1914, 35mm, sw, ca. 9 min. Engl. ZT
Ballet mécanique Fernand Léger, Dudley Murphy. FR, 1924, 35mm, sw, ca. 18 min
Sherlock Jr. Buster Keaton, Roscoe "Fatty" Arbuckle; Drehbuch: Clyde Bruckman, J. C. Havez, J. A. Mitchell; Kamera: E. Lessley, B. Houck; Darsteller: Buster Keaton, Kathryn McGuire, Joe Keaton, Ford West. US, 1924, 35mm, sw, ca. 52 min. Englische ZT
Mosaik Mécanique (notes on film 03) Norbert Pfaffenbichler; Musik: Bernhard Lang. AT, 2008, 35mm, sw, 9 min
 
Die Magie des Kinos als surrealistischer Sehnsuchts(t)raum und als avantgardistisches Instrument, gebündelt im Gelächter über die Gag-Maschinerien der Genies Charles Chaplin und Buster Keaton ebenso wie in den strukturalistischen Innovationen der Künstler Fernand Léger (mit Dudley Murphy) und Norbert Pfaffenbichler. Kernstück: Keatons Meisterwerk Sherlock jr., eine unvergleichliche tour de force des komischen Spiels mit dem Kino selbst, in dem Buster als Kinovorführer einschläft und sich heldenhaft auf die Leinwand träumt. Davor das klassische Dada-Experiment Ballet mécanique (samt kubistischem Chaplin). Rundherum: ein Chaplin-Frühwerk, bei dem Charlie Chaos im Filmstudio sät – und Pfaffenbichlers bewusstseinserweiterndes Neuarrangement desselben. (C.H.)
 
In Anwesenheit von Norbert Pfaffenbichler am 5. November