Duck Amuck, 1953, Chuck Jones

Animation/Abstraktion

Duck Amuck Chuck Jones. US, 1953, 16mm, Farbe, 7 min. Englisch
26/71 Zeichenfilm oder Balzac und das Auge Gottes Kurt Kren. AT, 1971, 35mm, sw, 1 min
Filmstudie Hans Richter. DE, 1926, 35mm, sw, ca. 6 min
Emak-Bakia Man Ray. FR, 1927, 35mm, sw, ca. 17 min
Random Marc Adrian. AT, 1963, 16mm, sw, 5 min
iii Tina Frank. AT, 1996, DCP, sw, 1 min
Santora Norbert Pfaffenbichler, Jürgen Moritz. AT, 1998, DCP, Farbe, 4 min
traxdata Norbert Pfaffenbichler, Jürgen Moritz. AT, 1998, DCP, Farbe, 4 min
36 Norbert Pfaffenbichler, Lotte Schreiber. AT, 2001, DCP, Farbe, 2 min
a1b2c3 Norbert Pfaffenbichler, Lotte Schreiber. AT, 2006, DCP, Farbe, 5 min
Le Voyage a travers l'impossible (Die Reise durch das Unmögliche) Georges Méliès. FR, 1904, 35mm, Farbkopie, ca. 20 min
 
Welch reichhaltige Imaginationskraft schon dem frühen Kino anhaftete, zeigt der Schluss dieses Programmes mit Méliès' Meisterwerk aus dem Jahr 1904. Dass all diese Imagination nur Produkt eines komplexen technischen Verfahrens ist, wird aber humorvoll von Daffy Duck eingeführt. Den Kern des Programmes bilden dazwischen kurze Werke quer durch die Jahrzehnte künstlerischer Filmgeschichte, die der Maschinerie des Seriellen, die der Apparatur "naturgemäß" innewohnt, ihre poetischen und musikalischen Potentiale entlockt. (G.W.)
 
In Anwesenheit von Norbert Pfaffenbichler