Quality Control, 2011, Kevin Jerome Everson (© Kevin Jerome Everson, trilobite-arts DAC, Picture Palace Pictures)

Kim Knowles II

Quality Control

Ein Film von Kevin Jerome Everson. US, 2011, DCP (von 16mm), sw, 71 min. Englisch
 
Welche Rolle spielt der menschliche Körper in der mechanisierten Arbeitswelt der Gegenwart? Wie kann Kino die Feinheiten der täglichen Arbeit außerhalb von Erzählstrukturen abbilden? Wie kann ein dokumentarischer Zugang den traditionellen objektifizierenden Blick unterwandern, während das Publikum in alltägliche Vorgänge eingebunden wird? Quality Control ist ein Beispiel für die Art von beobachtendem Dokumentarfilm, der wenig über die Haltung des Filmemachers offenbart: Die Bedeutung wird durch Wiederholungen und Rhythmen menschlicher Körper erzeugt und regt Reflexion über Welten an, die selten auf der Leinwand gezeigt werden. In einem Akt radikaler Entdramatisierung konzentriert sich Eversons Film auf das Alltägliche, Profane und Unauffällige. Mit langen statischen Einstellungen, die auf schwarzweißem 16mm-Film gedreht sind, verwandelt der Regisseur eine große Reinigungsanstalt in Alabama in eine audiovisuelle Choreografie von Körpern und Maschinen. (K.K.)
 
Diese Vorstellungen sind dem Produzenten und Filmemacher Eric Dominique Brown (1967–2021) gewidmet.

Spieltermine:

So 24.10.2021 11:00
download iCal
Während der Viennale von 21. bis 31.10. sind keine Reservierungen möglich, es gelten gesonderte Ticketregelungen. Tickets sind ausschließlich an Viennale-Kassen, per Telefon 01/526 594 769 oder unter www.viennale.at erhältlich.