Āy Ādamha (Hey Humans), 2016, Rakhshan Banietemad

Hamehye Derakhtane Man (All My Trees)

Regie, Drehbuch: Rakhshan Banietemad; Kamera: Mohammad Reza Jahanpanah, Reza Abyat, Davoud Ashrafi; Schnitt: Shirin Barghnavard; Mit: Mahlagha Mallah. IR, 2015, DCP, Farbe, 51 min. Persisch mit engl. UT

Āy Ādamha (Hey Humans)

Regie: Rakhshan Banietemad; Kamera: Mohammad Reza Jahanpanah, Mohammad Hadadi; Schnitt: Shirin Barghnavard; Musik: Siamak Kalantari. IR, 2016, DCP, Farbe, 66 min. Persisch mit engl. UT
 
Ein double feature mit zwei politischen Statements zu zwei drängenden Problemen des heutigen Teheran. Hamehye Derakhtane Man ist ein dokumentarisches Porträt von Mahlagha Mallah, der ältesten iranischen Umweltschützerin. In einer Stadt, die im Smog erstickt, erzählt Mallah von ihren lebenslangen Bemühungen, die Umwelt zu erhalten und die Luftverschmutzung zu reduzieren. Mahlagha Mallah verstarb im November 2021, als wir diese Retrospektive vorbereiteten, daher widmen wir diese Vorführung ihrem Andenken. In Āy Ādamha richtet Rakhshan Banietemad ihr Augenmerk nicht auf gefährdete Bäume, sondern auf gefährdete Menschen, genauer gesagt auf unterprivilegierte Familien, die medizinische Hilfe benötigen. Sie begleitet eine Gruppe von Aktivist*innen und Freiwilligen, die kranke Menschen mit Ärzt*innen zusammenbringen, die kostenlose medizinische Versorgung anbieten. In diesen beiden Filmen verzichtet Rakhshan Banietemad auf den Anspruch, große Kunst zu machen, sondern macht auf bescheidene Art und Weise deutlich, dass ihre Filme dazu da sind, eine Sache zu fördern und zu unterstützen, nicht mehr, aber auch nicht weniger. (T.A.)

Spieltermine:

Mi 09.02.2022 17:00
download iCal
Achtung: geänderte Beginnzeit!