Le Temps retrouvé d'après l'œuvre de Marcel Proust (Die wiedergefundene Zeit), 1999, Raúl Ruiz

Le Temps retrouvé, d'après l'œuvre de Marcel Proust (Die wiedergefundene Zeit)

Raúl Ruiz. FR, 1999, 35mm, Farbe, 162 min. Französisch mit dt. UT

Vom Totenbett aus diktiert Marcel Proust (gespielt von Marcello Mazzarella, gesprochen von Patrice Chéreau) Texte für Auf der Suche nach der verlorenen Zeit, holt Fotos alter Bekannter heraus und versinkt in der Welt der Erinnerungen: "Eines Tages", bilanziert er, "ändert sich alles." Wie auf der Suche nach diesem Tag taucht Raúl Ruiz durch Raum und Zeit und lässt seinen surrealistischen Tendenzen freien Lauf: So wie Prousts Lebensphasen unvermittelt ineinander übergehen, transformieren sich in kunstvollen Kamera-Choreografien (Ricardo Aronovitch) prächtige Räume und Personen (erlesene Starbesetzung: Catherine Deneuve, John Malkovich, Emmanuelle Béart u.v.m). "Ruiz stellt sich Proust vor, als ob sich Proust einen Film vorstellen würde." (J. Hoberman). Weniger Verfilmung eines "unverfilmbaren" Buchs als virtuose Umsetzung der modernen Gleichzeitigkeit von Prousts Prosa. Ein Schmuckstück aus unserer Sammlung zum 100. Todestages von Marcel Proust (10.7.1871–18.11.1922). (C.H.)

Spieltermine: