Achtung! Banditi!, 1951, Carlo Lizzani

Achtung! Banditi!

Carlo Lizzani. IT, 1951, 35mm, sw, 102 min. Italienisch mit dt. UT
 
Als einer der wenigen Filme, bei denen der deutsche Titel und der Originaltitel identisch sind, erzählt Achtung! Banditi! von tatsächlichen Ereignissen aus dem Zweiten Weltkrieg. Der Film ist ein Monument des Neorealismus, er steht für den Widerstand und ist der erste Spielfilm, bei dem Carlo Lizzani Regie führt. Die musikalische Begleitung liefert das Widerstandslied "Fischia il vento, soffia la bufera (Es pfeift der Wind, es bläst der Sturm)". Eine Formation genuesischer Widerstandskämpfer soll eine für die deutschen Besatzer bestimmte Waffenlieferung beschlagnahmen. Gina Lollobrigida, die erst später zum Star wird, tritt in einer Nebenrolle als Partisanin auf. Unterstützt von einem Komitee von Streikarbeitern setzen die Partisanen ihre Ziele nach mehreren spannenden Wendungen um. Sogar die italienischen Alpini entscheiden sich schlussendlich für den Widerstand. Die Finanzierung der Produktion gelang durch das Zuschauerkollektiv Cooperativa Spettatori Produttori Cinematografici, das unabhängig von Branchenstrukturen marxistisch orientierte Filme förderte, durch den Verkauf von Anteilsscheinen. (C.Hö.)
 
Einführung von Kurator und Kritiker Prof. Giovanni Spagnoletti am 18.1.
 
Courtesy Cineteca Nazionale