Sbatti il mostro in prima pagina (Knallt das Monstrum auf die Titelseite!)

Marco Bellocchio, IT/FR 1972
Drehbuch: Sergio Donati, Goffredo Fofi; Kamera: Luigi Kuveiller, Erico Menczer; Schnitt: Ruggero Mastroianni; Musik: Nicola Piovani; Darsteller*innen: Gian Maria Volonté, Carla Tato, Jacques Herlin, Laura Betti, Fabio Garriba, John Steiner, Corrado Solari, Marco Bellocchio. 35mm, Farbe, 83 min. Italienisch mit engl. UT 
 
Wahlkampf in Mailand. In den "bleiernen Jahren" spitzen sich die Konfrontationen zwischen den politischen Lagern zu. Die rechtspopulistische Zeitung "Il giornale" heizt die Stimmung im Sinne der konservativen Geldgeber weiter an: Unter Chefredakteur Bizanti (Gian Maria Volonté) werden alle Vorurteile bedient. Als eine junge Professorentochter vergewaltigt und ermordet aufgefunden wird, lässt Bizanti die Tat einem linksradikalen "Monster" unterschieben. Doch dann entdeckt einer seiner Journalisten den wirklichen Mörder ... Der von einem echten Fall inspirierte Stoff war als Regiedebüt von Drehbuchautor Sergio Donati geplant, doch dann musste Bellocchio kurzfristig einspringen. Als Studie korrupter Institutionen fügt sich dieser zornige Politthriller nahtlos in sein Frühwerk und offenbart erstmals seine Gewandtheit mit Genrematerial, das durch dokumentarische Bilder von politischen Kundgebungen geerdet wird. Die Gültigkeit seiner Medienkritik ist ungebrochen. (C.H.)
 
Courtesy Cinecittà