Dove siete? Io sono qui (Einmal dein Lachen hören)

Liliana Cavani, IT 1993
Drehbuch: Liliana Cavani, Italo Moscati; Kamera: Armando Nannuzzi; Schnitt: Angelo Nicolini; Musik: Pino Donaggio; Darsteller*innen: Gaetano Carotenuto, Chiara Caselli, Anna Bonaiuto, Valeria D'Obici, Ines Nobili, Paola Mannoni. 35mm, Farbe, 108 min. Italienisch mit engl. UT 
 
Faustos Mutter weigert sich zu akzeptieren, dass ihr Sohn gehörlos ist, und zwingt ihn in ein "normales" Leben. Der junge Mann aus wohlhabender Familie trifft auf die ebenfalls gehörlose Elena, die aus einer Arbeiterfamilie stammt. Gemeinsam finden die beiden die Kraft zu reagieren: Fausto auf die Heuchelei, die ihn daran hindert, sich selbst anzunehmen, und Elena auf das Misstrauen und die gesellschaftlichen Barrieren, die sie an ihrem Wunsch zu lernen hindern. Fausto überzeugt Elena, wieder zur Schule zu gehen. Ihre Matura wird zum Test für die Gefühle des Paares angesichts der Herausforderungen, denen sie sich nun stellen. "Der Film zeigt nicht das Leben der Gehörlosen mit seinen von der Notwendigkeit diktierten Regeln, sondern das starke Engagement einer Regisseurin, die verstehen will, was die konkrete Erfahrung der Gehörlosen den Hörenden lehren kann", sagt Italo Moscati, Cavanis Co-Drehbuchautor. (C.Hö.)
 
Courtesy Cinecittà