Rote Ohren fetzen durch Asche, 1991, Ursula Pürrer, Dietmar Schipek, Ashley Hans Scheirl
Rote Ohren fetzen durch Asche, 1991, Ursula Pürrer, Dietmar Schipek, Ashley Hans Scheirl
Rote Ohren fetzen durch Asche, 1991, Ursula Pürrer, Dietmar Schipek, Ashley Hans Scheirl

Premiere:

Rote Ohren fetzen durch Asche

24. Mai 2022

Das Szenario einer Stadt, ausgebrannt, zerstört, dem Verfall preisgegeben. Unendliche Dunkelheit, Regen und Krieg. Im Jahre 2700 – das Jahr der Kröten – war Asche eine ausgebrannte Stadt. Zu groß für ihre Seelen, die sich in finsteren Kellerlöchern zusammenrotteten, war sie ein unbändiges, wildes Tier, jederzeit bereit, dem Tod ins Gesicht zu pinkeln ... und darin standen ihr ihre Bewohner in nichts nach ... höchst unwahrscheinlich waren die Überlebenschancen eines reinen Herzens ... Verkommen wie die Stadt sind ihre Bewohnerinnen, ohne Gesetz und Moral. Zwischen Trümmern wuchern Obsessionen. Ein Kampf um Leben und Liebe, Sex und Gewalt. (Elke Schüttelkopf)

In Anwesenheit von Ashley Hans Scheirl, Ursula Pürrer, Dietmar Schipek, Karola Gramann, Heide Schlüpmann

Ticketinhaber*innen für diese Vorstellung sind vorab herzlich zu einem Aperitif, sponsored by Bar Campari, im Phileas-Ausstellungsraum im Rahmen der Ausstellung Soft Machine. Ashley Hans Scheirl and Jakob Lena Knebl eingeladen (24. Mai 2022, 19 Uhr, Opernring 17, 1010 Wien). 
 
In Kooperation mit phileas. A Fund for Contemporary Art und der Kinothek Asta Nielsen e.V. (Frankfurt am Main)
 
Restaurierte Fassung von Kinothek Asta Nielsen e.V. und Remake. Frankfurter Frauen Film Tage
Zusätzliche Materialien