Big Trouble, 1986, John Cassavetes

Big Trouble

Regie: John Cassavetes; Drehbuch: Warren Bogle (i.e. Andrew Bergman); Kamera: Bill Butler; Schnitt: Donn Cambern, Ralph E. Winters; Musik: Bill Conti; Darsteller*innen: Peter Falk, Alan Arkin, Beverly D'Angelo, Charles Durning, Robert Stack. US, 1986, 35mm, Farbe, 94 min. Englisch mit dt. UT
 
Wäre es nach Cassavetes gegangen, stünde sein Name nicht in den Titeln dieser finalen Abweichung, schließlich übernahm er die Regie von Big Trouble bloß als Gefälligkeit für Peter Falk, der sich bald nach Drehbeginn mit dem Autor-Koproduzenten und zuerst auch Regisseur des Werks, Andrew Bergman, überworfen hatte. Cassavetes inszeniert die Geschichte, eine Komödienvariation von Billy Wilders Noir-Monument Double Indemnity, gegen den faux-klassischen Strich des Buchs: Wo Bergman etwa Szenen nahezu notzüchtig zur Pointe hin geschrieben hatte, ließ Cassavetes sie einfach mal auslaufen, zweckfrei und schön. Ganz egal kann Cassavetes der Film, bei näherer Betrachtung, doch nicht gewesen sein, sonst hätte er Bergmans müde movie buff-Ideen nicht beständig mit kirr verdrehten Zitaten aus dem eigenen Kino konterkariert. So kotzt er sich noch einmal aus, filmt sich den Frust von der Seele. Ein starker Abgang, eigentlich. (O.M.)
 
Herzlichen Dank an Suzanne Magnin für die Filmpatenschaft