Corazón del Tiempo (Herz der Zeit), 2008, Alberto Cortés (Foto: Instituto Mexicano de Cinematografía)

Corazón del Tiempo (Herz der Zeit)

Regie: Alberto Cortés; Drehbuch, Schnitt: Alberto Cortés, Lucrecia Gutierrez; Kamera: Marc Bellver; Musik: Descemer Bueno, Kelvis Ochoa; Darsteller*innen: Rocío Barrios, Francisco Jiménez, Marisela Rodríguez, Doña Aurelia, Leonardo Rodríguez. MX, 2008, DCP, Farbe, 90 min. Spanisch mit engl. UT
 
Davor:
Las Choferas (Die Chauffeurinnen) Comp@s Terci@s, MX, 2019, DCP, Farbe, 10 min. Spanisch mit engl. UT
 
Corazón del Tiempo ist der erste Spielfilm, der unter Beteiligung und Mitwirkung von Mitgliedern der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung entstand. Statt plumper Propaganda: eine Mischung aus populärem Melodram und präziser Beschreibung des Alltagslebens im "befreiten Territorium" von Chiapas, das von den Regierungstruppen in die Zange genommen wird. Die Verlobung der jungen Sonia ist vor Jahren beschlossen und mit dem Brautgeschenk einer Kuh besiegelt worden. Doch Sonia hat sich in einen der Guerillakämpfer von außerhalb des Dorfes verliebt: Ihr Wunsch nach Selbstbestimmung führt zu Konflikten mit der Tradition und dem revolutionären Gesetz. Regisseur Alberto Cortés und seine Laiendarsteller*innen gestalten zugleich ein bewegendes Generationenporträt von universaler Kraft und eine konkrete Momentaufnahme des Strebens nach Autonomie. Als Vorspiel: rein von zapatistischen Frauen gestaltete Schnappschüsse von Compañeras, die sich auf ihren Job als Chauffeurinnen vorbereiten. (C.H.)
 
Einführung von Christoph Huber und Tom Waibel
 
Freier Eintritt für Fördernde Mitglieder

Screening dates: