Neuzugänge

Unser Archiv ist lebendig. Wenn auch Sie die Sammlungstätigkeit des Filmmuseums durch filmrelevante Originaldokumente, Fotos oder Filmplakate mitgestalten möchten, kontaktieren Sie uns bitte. Ob als Depot oder als Schenkung – wir übernehmen gerne die professionelle Archivierung, machen das Material der Forschung zugänglich und bilden damit das "visuelle Gedächtnis" künftiger Generationen.

Kontakt: Paolo Caneppele
Nicht-filmische Sammlungen (Leitung)

T +43 | 1 | 533 70 54 DW 211
 

Historisches Projektionsgerät

Schnellseher

Ein besonderer Erwerb im Jahr 2019 war ein schön erhaltenes Stück aus der Prähistorik des Kinos, ein sogenannter "Schnellseher" (oder Tachyskop): ein optisches Spielzeug des 19. Jahrhunderts, mittels dessen man durch Drehung eines Zylinders Fotografien zum Leben erwecken konnte. Das erworbene Gerät ist die "Heimausgabe" aus der Werkstatt des Erfinders Ottomar Anschütz, in bestem Zustand und mit zehn Bildstreifen.

Foto- und Schriftgutsammlung

Presseagentur FilmPress-Plus

2018 wurde das Archiv der Presseagentur FilmPress-Plus aus Paris in unsere Sammlungen übernommen. Diese von Richard Lormand über zwei Jahrzehnte geführte Film-Promotion-Agentur zeichnete sich besonders dadurch aus, internationales Autor*innenkino an den weltweit wichtigsten A-Festivals (Cannes, Venedig, Locarno u.a.) zu vertreten und ihnen entsprechenden Medien-Auftritt zu verschaffen. Dieser Bestand erweiterte die Foto- wie auch die Schriftgutsammlung um über 100 wichtige Titel, darunter einige der prononciertesten Protagonist*innen des Weltkinos.
Album von Emilia Steiner/Sammlung Piribauer

Schriftgutsammlung

Schenkung Renate Piribauer

Ein Highlight bei den Neuzugängen des Jahres 2018 war die Schenkung von Renate Piribauer: sämtliche Filmprogramme, Zeitungsausschnitte, Filmerinnerungen und Fotos, die Emilia Steiner, Frau Piribauers Mutter, von 1930 bis 1980 gesammelt hat. Eine solche Sammlung ist eine einzigartige Möglichkeit, Praxis und Leidenschaften einer Kinogeherin über mehr als 50 Jahre zu rekonstruieren und weibliches Fantum zu verstehen.
Ekstase, 1933, Gustav Machatý (Ronald Butler’s Hedy Lamarr Collection)

Foto- und Schriftgutsammlung

Ronald Butler's Hedy Lamarr Collection

2015 konnten wir von einem britischen Privatsammler einen sehr umfangreichen Bestand zur Schauspielerin (und Erfinderin) Hedy Lamarr übernehmen. "Ronald Butler's Hedy Lamarr Collection" umfasst neben zahlreichen Fotografien auch 53 individuell angelegte Scrapbooks die gemeinsam mit Literatur, 16mm- und 8mm-Filmkopien sowie Tonträgern, Lobby-Cards und Originalfilmplakaten 50 Jahre lang zusammengetragen wurden. Neben einzelnen Autographen befindet sich auch ein von Hedy Lamarr getragener Seidenschal unter den Devotionalien. Der Bestand dokumentiert in seiner Gesamtheit Filmfandom am exemplarischen Beispiel Hedy Lamarr (Hedwig Kiesler).
Ufachrom-Farbpostkarte zu Fritz Langs "Die Nibelungen", 1924 (Schenkung)

Fotosammlung

Ufachrom-Farbpostkarte zu Fritz Langs "Die Nibelungen"

Eine Privatsammlerin überließ 2012 dem Filmmuseum zwei vollständige Sets von Ufachrom-Farbpostkarten zu Fritz Langs Die Nibelungen (1924).

Fotosammlung

Schenkung der Wienbibliothek

Dank einer großzügigen Schenkung der Wienbibliothek konnte die Fotosammlung 2012 eine große Zahl von Presse-, Produktions- und Aushangfotos sowie komplementäre Pressematerialien zu knapp 200 Titeln aus dem Verleih von MGM und Cosmopolfilm übernehmen.

Schriftgutsammlung

ORF Pressehefte und Filmauswertungsmaterialien

2012 wurde das Filmmuseum von der Kulturredaktion des ORF mit einem umfassenden Bestand an Presseheften und Filmauswertungsmaterialien beschenkt. Dieses Archiv entstand im Zuge der allgemeinen Filmberichterstattung der Kulturabteilung (darunter auch die legendäre Sendung Trailer, von 1975 bis 1994 ausgestrahlt und abwechselnd von Frank Hoffmann, Karin Resetarits und Chris Lohner moderiert). Dieser gewichtige Bestand erweitert unsere Schriftgutsammlung mit Dokumenten und Pressematerialien zu Filmproduktionen aus den 1970er-, 1980er- und 1990er Jahren.
Vintage-Foto zu "Devuska s korobkoj", 1927, Boris Barnet (Neuerwerb)

Fotosammlung

Vintage-Fotos

Für die Sammlung angekauft wurde 2012 u.a. ein Konvolut mit Vintage-Fotos zu Boris Barnets Komödie Devuška s korobkoj (Das Mädchen mit der Hutschachtel, 1927) und ein vollständiges Portfolio mit 32 Original-Heliogravüren aus dem Silhouettenfilm-Klassiker Die Abenteuer des Prinzen Achmed (1926) von Lotte Reiniger.

Fotosammlung

Farblithografien auf Karton

2011 konnten einige Objekte aus der "präkinematografischen" Ära erwerben werden: fünf rare Farblithografien auf Karton aus der ersten Serie des von Émile Reynaud 1877 entwickelten Praxinoskops.
Laterna-Magica-Platte aus der Zeit um 1860 (Neuerwerb)

Fotosammlung

Laterna-Magica-Platten (ca. 1860)

2010 erwarb das Filmmuseum ein 39-teiliges Set von frühen, großformatigen Laterna-Magica-Platten aus der Zeit um 1860. Die handgemalten und sehr gut erhaltenen Glasbilder bieten ein hervorragendes Beispiel für die präkinematografische Projektionstechnik: Sie wurden nicht privat eingesetzt, sondern im professionellen, öffentlichen Bereich.

Fotosammlung

2010 konnte die Fotosammlung weiter erweitert werden, u.a. dank einer Kooperation mit dem Archiv des Schikaneder- und Top-Kinos sowie des Künstlerhauses in Wien.
Greta Garbo und Nils Aster in "The Single Standard", 1929 (Schenkung)

Fotosammlung

Greta Garbo Vintage-Abzüge

Im Sommer 2009 konnte ein wunderbarer Neuzugang in Form eines umfangreichen Konvoluts von Vintage-Abzügen zu Greta Garbo verzeichnet werden, eine Schenkung von Elfriede Friedrich. Die über 130 Originalaufnahmen umfassen neben Portraits von prominenten Glamour-Fotografen auch Stand- und Produktionsfotos zu bekannten MGM-Produktionen.