Fokus Film im Sommersemester 2016

Jugendliche programmieren

Im Rahmen des Projekts Jugendliche programmieren erstellte eine Klasse des Evangelischen Gymnasiums Wien unter Anleitung von Expert/innen des Österreichischen Filmmuseums, sixpack Film und VIS Vienna Independent Shorts ein Kurzfilmprogramm. An sechs Terminen erfuhren die SchülerInnen im "Unsichtbaren Kino" des Filmmuseums Grundlagen des Kuratierens und lernten, im intensiven Dialog mit den Vermittler/innen Filme aus den Sammlungen und Programmen der drei Institutionen entlang diverser Ähnlichkeitsverhältnisse miteinander in Beziehung zu setzen. Das Ergebnis dieses Prozesses ist das Kurzfilmprogramm Macht Müde Munter.

 

Das Programm wurde am 30. Mai 2016 in Anwesenheit der Filmemacher Nikolaus Eckhardt, Peter Millard und Adnan Popovic im Filmmuseum im Rahmen von VIS Vienna Independent Shorts präsentiert.
 
Screening Room (AT 2012, Morgan Fischer)

A Study In Choreography For Camera (USA 1945, Maya Deren, Talley Beaty)

Adebar (AT 1957, Peter Kubelka)

Outer Space (AT 1999, Peter Tscherkassky)

Fratzengulasch (AT 2011, Katharina Duve, Timo Schierhorn)

Recycled (China 2014, Lei Lei)

Mothlight (USA 1963, Stan Brakhage)

herr bar (AT 2007, Clemens Kogler)

RaumZeitHund (AT 2010, Nikolaus Eckhardt)

Anomalies (J, GB 2013, Atsushi Wada)

BOOGODOBIEGODONGO (GB 2012, Peter Millard)

Walzerkönig (AT 2009, Adnan Popovic)

The Simpsons (USA 2015, Don Hertzfeldt)

Danse Serpentine (F 1896, Cinématographe Lumière)
 

Die Reflexionen der Jugendlichen zu den gesehenen Filmen finden Sie auf folgendem Blog.

 

Jugendliche programmieren fand im Rahmen der Reihe Fokus Film des Österreichischen Filmmuseums statt und wurde von Stefan Huber, Gerald Weber und Carla Maria Losch betreut.